Interne Festplatte extern anschließen

Interne Festplatte extern anschließen | 3 verschiedene Lösungen

interne Festplatte extern anschließenWer hat es nicht schon mal erlebt, der alte PC und das Laptop wollen nicht mehr oder sind zu alt aber man möchte die alten Festplatten, die sich intern befinden nicht entsorgen? Die internen Festplatten eines PC’s und oder eines Laptops baut man schon aus Sicherheitsgründen aus. Angenommen, Sie haben die auf Ihrem Desktop-PC oder Notebook installierte Festplatte durch eine SSD oder eine neuere, größere und leistungsfähigere Festplatte ersetzt. Was soll ich mit der alten Festplatte machen?

Im Falle des Austauschs mit einer SSD, kann man die alte Festplatte als sekundäre Festplatte oder als Backup betreiben, sodass die darauf gespeicherten Daten wiederhergestellt werden können. Im Falle eines Notebooks haben Sie jedoch nicht immer einen zweiten Anschluss, um eine weitere Festplatte oder SSD anzuschließen. Eine interne Festplatte in eine externe umzuwandeln, ist also definitiv eine gute Idee. Um Festplatten und SSDs über USB an den PC anzuschließen, gibt es verschiedene, zum Teil sehr praktische Lösungen.

Jetzt stellt sich die Frage, wie kann ich denn am besten und am einfachsten eine interne Festplatte extern anschließen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich die internen Festplatten an einem Laptop oder PC extern anschließen möchte.

Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • USB-Dockingstation, mit dem Kauf einer USB-Dockingstation kann man nicht nur mehrere Monitore steuern, sondern man kann auch eine interne Festplatte extern anschließen.
  • Fetsplatten Dockingstation
  • Festplattenadapter oder externes Festplattengehäuse

Externes Festplattengehäuse für interne 2,5 Zoll Festplatten

Letzte Aktualisierung am 22.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Alle Lösungen Haben ihren Vorteil, es muss jedoch nicht gleich eine etwas teurere Festplatten-Dockingstation sein

Es gibt verschiedene Arten von Vorrichtungen, mit denen Sie eine interne Festplatte extern anschließen können. Wenn Sie aus einer alten Festplatte eine dauerhaftere externe Festplatte machen möchten, können Sie ein komplettes Gehäuse kaufen. Nachdem Sie die Festplatte in das Gehäuse eingebaut haben, haben Sie im Wesentlichen eine externe Festplatte, die Sie nach Belieben anschließen können. Sie können Laufwerks-Boxen und Gehäuse ab zehn Euro erwerben.

Wenn Sie nach etwas suchen, mit dem Sie alte Laufwerke einfach vorübergehend an Ihren PC anschließen können, können Sie auch eine Dockingstation oder einen einfachen Adapter verwenden.

festplatten-dockingstation

Das Schöne an einer Dockingstation ist, dass Sie es an Ihrem PC angeschlossen lassen können und einfach eine alte Festplatte verbinden, wann immer Sie Zugriff benötigen. Einige Docks ermöglichen sogar den gleichzeitigen Anschluss von zwei Festplatten. Wenn Sie routinemäßig mit alten Festplatten arbeiten, ist eine Festplatten-Dockingstation seinen Preis wert. Das einzige Problem ist, dass es kaum noch neue Festplatten-Dockingstation gibt, das sowohl IDE- als auch SATA-Anschlüsse unterstützt. Wenn Sie also zusätzlich zu den SATA-Laufwerken auch mit wirklich alten IDE-Laufwerken arbeiten müssen, ist es unter Umständen notwendig eine zweite Dock zu erwerben.

Wenn Sie nur gelegentlich ein altes Laufwerk anschließen, sind Sie mit einem Adapter am besten bedient. Ursprünglich waren solche Adapter auf der unsicheren Seite. Verbesserungen sowohl bei Betriebssystemen als auch bei der Hardware selbst haben jedoch zuverlässige Funktionalität zu wirklich vernünftigen Preisen hervorgebracht.

Dockingstation für Festplatten

Letzte Aktualisierung am 22.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die interne Festplatte extern anschließen, so wird es gemacht

Die Entscheidung für die gewünschte Hardware ist der kniffligste Teil dieses ganzen Unterfangens. Nachdem Sie die Hardware erworben haben, sollten Sie nur noch das Laufwerk daran anschließen und dann die Hardware mit dem PC verbinden. Wenn Sie ein Dock verwenden, ist es super einfach. Schließen Sie die Dock an Ihren PC an, genau wie Sie ein externes Laufwerk anschließen. Stecken Sie die Festplatte in den dafür vorgesehenen Steckplatz und schalten Sie die Dock ein.

Wenn Sie einen Adapter verwenden, ist es notwendig die entsprechende Seite des Adapters zu verwenden (3.5 IDE, 2.5 IDE oder SATA). Schließen Sie den Adapter an einen USB-Anschluss Ihres Computers oder Laptop an, verbinden Sie den Strom über die Molex-Adaptereinheit an und schalten Sie dann den Schalter am Stromkabel ein, um das Laufwerk mit Strom zu versorgen.

externes Festplattengehäuse

Je nachdem, welche Art von Festplattenanschluss Sie haben, unterscheidet sich die Art der Anschlüsse, die Sie anschließen möchten, erheblich. Für die meisten modernen Laufwerke, die SATA\mSATA verwenden, gibt es einen einzigen 7-poligen Anschluss, der nicht nur die Schnittstelle darstellt, sondern auch die Stromversorgung gewährleistet. Für  (IDE) haben Sie eine 40-polige Schnittstelle und einen 4-poligen Stromanschluss.

Das Anschließen einer internen 2.5″ Festplatte an einer USB-BOX ist sehr einfach und benötigt nur 1-2 Minuten:

  1. Öffnen Sie das Gehäuse/Box entlang der vorgesehenen Stelle. Die meisten haben Klammern.
  2. Platzieren Sie die interne Festplatte im Inneren, achten Sie dabei auf die Schnittstellen, um nicht die Festplatte zu beschädigen.
  3. Die Halteklammern schließen.
  4. Das USB-Kabel der Box am PC/Laptop/Dock anschließen. Wenn die Box einen Netzschalter hat, ist es jetzt an der Zeit, es einzuschalten.
  5. Die interne Festplatte sollte automatisch vom Betriebssystem erkannt werden. Wenn Ihr PC das Laufwerk nicht erkennt, haben Sie möglicherweise ein mögliches Formatierungsproblem. Sie sollten das Laufwerk richtig formatieren, damit es erkannt wird.

Unterschiedliche Größen unterschiedliche Adapter

Konventionelle elektromagnetische Festplatten sind bekanntlich in den Formfaktoren 3,5 und 2,5 Zoll erhältlich (letztere werden hauptsächlich in Notebooks verwendet). 3,5″-Festplatten sind im Durchschnitt größer und preiswerter (Kosten pro Gigabyte) als 2,5″-Festplatten, benötigen aber auch ein externes Netzteil: Das bedeutet, dass bei einer als externes Laufwerk angeschlossenen 3,5″-Festplatte zusätzlich zum USB-Kabel ein Stromkabel angeschlossen werden muss. Umgekehrt müssen Sie, wenn Sie eine 2,5″ Festplatte in eine externe Box einbauen, keine zusätzlichen Anschlüsse (Stromversorgung) verwenden und nur das USB-Kabel an den PC anschließen. Im Vergleich zu 3,5-Zoll-Laufwerken sind 2,5-Zoll-Laufwerke, wie bereits erwähnt, generell weniger geräumig und in verschiedenen Stärken erhältlich: 7, 9,5 und 12,5 Millimeter.

Personal Computer haben normalerweise “große” 3,5-Zoll-Festplatten, während Laptops kleinere von 2,5 Zoll (1 Zoll ist 2,54 cm) haben. Die Ziffern 2,5 und 3,5 werden zur Bezeichnung von Formfaktoren verwendet und zeigen die tatsächliche Breite eines Festplattenkörpers in Zoll an. Die Höhe aller modernen 3,5″ HDDs beträgt 25 mm; sie wird im Vergleich zu älteren Modellen als “halbe Höhe” bezeichnet. Diese Höhe nutzen die Hersteller, um ein bis fünf Platten in das Gehäuse zu integrieren. Bei den 2.5″ HDDs ist das anders, denn die ursprüngliche Höhe von 12.5 mm hat man durch die 9.5 mm ersetzt, die bis zu drei Platten aufnehmen kann (heutzutage gibt es auch schmalere Platten). Die Höhe von 9,5 mm ist eigentlich ein Standard für die meisten Laptops geworden, aber einige Hersteller produzieren immer noch 12,5 mm Festplatten, die auf drei Platten basieren.

Sata Adpater für interne Festplatten, SSD, SATA und IDE

Letzte Aktualisierung am 22.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Geschwindigkeit und Schnittstelle

Der Anschluss einer Festplatte mit 5400, 7200 oder 10000 RPM über eine externe Box, via USB, ändert wenig am Leistungsaspekt. Festplatten mit einer höheren (RPM) können bei Übertragungen über USB 3.0 oder neuerdings USB 3.1 (insbesondere beim Lesen oder Schreiben von tausenden kleiner Dateien) einige Vorteile bieten, aber die Vorteile werden den meisten Menschen kaum spürbar erscheinen.

Übertragungsraten USB:

  • USB 2.0 = 480 Mbit/s (60 MByte/s)
  • Die häufigste: USB 3.0 = 5 Gbit/s (625 MByte/s)
  • USB 3.1 = 10 Gbit/s (1,25 GByte/s)

Weitere Übertragungsraten die sich in Zukunft durchsetzen werden sind unter anderem:

  • USB 3.2 (USB-C an beiden Enden) = 20 Gbit/s (2,5 GByte/s) (ist 2019 gestartet)
  • USB 4.0 = 40 Gbit/s (5 GByte/s) = vermutlich ab 2021 oder 2022

Der Preis

Der Preis für Adapter/Gehäuse oder Docks variiert zwischen 10 und 150 Euro, je nachdem, wofür Sie sich entscheiden. Ein einfaches Festplattengehäuse ist für etwa 10-15 Euro erhältlich hat einen einfachen Anschluss und ist ideal für diejenigen geeignet, die es als Backup verwenden möchten. Ab 40 Euro erhalten sie  bereits eine Festplatten-Dockingstation, wenn Sie eine größere Auswahl an Anschlusstypen  und Geschwindigkeiten brauchen. Diese richten sich an diejenigen, die mehr Daten über in längeren Zeitraum übertragen möchten. Usb-Dockingstations im Wert von mehr als 60-70 Euro sind eher die Profilösung, sie sind  netzwerkfähig, was bedeutet, dass Ihre Festplatte in ein einfaches NAS-Laufwerk verwandelt werden kann.

Weshalb lohnt sich eine interne Festplatte extern anzuschließen?

  • Eine alte Festplatte, auch wenn sie durch ein schnelleres Modell oder durch eine aktuelle und sehr leistungsfähigere SSD ersetzt wird, kann immer ein sehr gutes Mittel zur Datenspeicherung sein. Warum eine Festplatte, die noch gut funktioniert und als externes Laufwerk verwendet werden kann, ausrangieren?
  • Die Kosten für Festplatten-Boxen (auch Gehäuse genannt), um eine interne Festplatte in eine externe zu verwandeln, sind nicht wirklich erwähnenswert.
  • Bei der Verwendung einer selbst gekauften Festplatte und deren Umwandlung in ein externes Speicherlaufwerk kann, oft eine bessere Lösung sein als der Kauf einer externen Festplatte.
  • Die in den externen Festplatten der verschiedenen Hersteller enthaltenen Festplatten können nicht durch Festplatten beliebiger Marken ersetzt werden. Wenn Sie eine Festplatten-Box kaufen, können Sie jede Art von Festplatte von jedem Hersteller verwenden.
  • Das Umwandeln einer internen Festplatte in eine externe Festplatte ermöglicht es Ihnen, die darauf gespeicherten Daten bei Bedarf einfach wiederherzustellen. Wenn Sie in der Vergangenheit die Festplatte auf einem bestimmten, an das interne Heimnetzwerk angeschlossenen System verwendet haben, kann dieses Laufwerk als Werkzeug zur Wiederherstellung von Sicherungskopien von Dokumenten und Dateien dienen.
  • Die Verwendung einer Lösung, die es Ihnen ermöglicht, die Festplatte eines bestimmten Computers schnell als externes Laufwerk an ein anderes System anzuschließen, ist in Fällen, in denen eine Datenwiederherstellung erforderlich ist, äußerst vorteilhaft.

Fazit

Nach Jahren ehrenvoller Arbeit hat Ihr Heimcomputer oder Arbeitslaptop beschlossen, Sie zu verlassen. Keine Lebenszeichen mehr, Sie brachten ihn zu einem vertrauenswürdigen Techniker, der Ihnen riet, kein Geld für Reparaturen auszugeben, da zu teuer, sondern den Kauf entweder eines neuen und moderneren Computer/Laptop in Erwägung zu ziehen. Außerdem hat er Ihnen gesagt, dass das Problem nicht mit der Festplatte zu tun hat, und da sie noch funktioniert, schlug er Ihnen vor, sie als externe Festplatte zu verwenden. Auch bei mir trat ein solcher Fall auf, nach 3 Jahren ehrenvoller Arbeit mit meinem Dell-Notebook, wollte es einfach nicht mehr starten. Selbst nach dem Tausch des Netzteils und Akku tat sich nichts. Schließlich brachte ich es zur Reparatur.

Die Reparatur hätte bei ca. 300-400 Euro gelegen, also viel zu hoch, um mein Notebook noch zu reparieren. Aus diesem Grund entschloss ich mich, ein neues Laptop zu kaufen, jedoch die interne SSD Festplatte, die noch intakt war zu behalten und mittels eines externen Festplattengehäuses anzuschließen. Ein Verkauf meiner internen Festplatte auf Ebay kam auch aus Sicherheitsgründen niemals in Betracht. Wer also eine kostengünstige Lösung erwägt, sollte sich einen Adapter zulegen, um einfach seine interne Festplatte weiter nutzen zu können. Ich habe seit über 1 Jahr meine Icy-Box in Betrieb und tut das, was es tun soll. Der einzige Nachteil einer solchen Box besteht darin, dass der Rechner/Laptop bis zum Starten des Betriebssystems länger braucht, daher empfiehlt sich solche Lösungen nur, es als Backup zu verwenden.